Gemeinde Gutenstetten

Landkreis Neustadt a.d.Aisch
Bad Windsheim

sitemap

Arbeitskreis 1 Ortsbildgestaltung und Unter-AK Gutenstetten

Admin Eintragsformular nur mit Login aktiv (* Pflichtangaben )

Aktiv - Bezeichner des Inhalts* S C H N I P S E L

Alle - Schnipsel  

Überschrift

Bild oder PDF

 ( JPG Format wenn größer als 300Pixel bzw 680Pixel wird das Bild auf diese Größe begrenzt)
 [ NEU - statt Bild einfach PDF hochladen ]

Bildoptionen
Größe:Textumfließung:
              

Text


Textoptionen:

Bearbeitungsoption

Status                         Reihenfolge
                 

 

 

logout

 

 

login

Inhaltsverzeichnis

Finden in der Seite

Seite   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15 

Arbeitskreis 1 Ortsbildgestaltung

Dorferneuerung Gutenstetten 2009

120

Herzlich Willkommen !
Informationen für alle Gemeindebürger

 

Wo stehen wir ?

130 Wo stehen wir ? 140 die richtigen?

Anwesentheitsliste

150
 

Seite   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15 
Ortseingang PflanzbeetIstzustand: |Veränderung: - Schlechter Zustand der Steinmauer| - anlegen vom Pflanzbeet durch den Gartenbauverein - Unkrautbewuchs vor der Steinmauer| - Steinmauer restaurieren | - Steinmauer als U-Form anlegen wie Urzustand | - Brunnenanlage mit Solar und Vorratsbecken Sitzbank, Konfirmandenbäume, Pflege der Gesamtanlage (auch vor der Mauer) durch den GartenbauvereinWaschplatz Istzustand: | Veränderung: - Metallschrottcontainer vorhanden| - Neuer Platz für Metallkontainer (und aller anderen Wertstoffcontainer) an der Kläranlage anlegen. - Überbewuchs von Büschen und Bäumen|- Parkplätze anlegen. | - Freifläche begrünen, Bank und Tisch aufstellen | - Informationstafeln aufstellen. | - Unterstellmöglichkeiten schaffen | - Öffentliches WC | - Werbeflächen im Ortskern zurückbauenOrtseingangAllgemein zur Beruhigung von Geschwindigkeiten an Ortseinfahrten können auch folgende Maßnahmen durchgeführt werden: Ortsschild an die richtige Stelle versetzen Farbahnbegrenzungen in der Mitte, links und rechts der Fahrbahn, deuten nicht auf eine Ortseinfahrt hin. Bordsteinkante ortsauswärts verlängern. Informationsflächen anbringen Istzustand: | Veränderung: - Die Ortseinfahrt ist eine Staatstraße | - Verkehrszählung durchführen - Überhöhte Geschwindigkeiten bei Ortseinfahrt.| - Fahrbahnveränderung (Verkehrsinsel mit Überquerungshilfe für Fußgänger) oder Verschränkung.| - Fußweg und Radweg links anlegen (Verlängerung des best. Fuß- und Radweges) - Gehweg auf der rechten Seite wird geringfügig benutzt. Fuß- und Radweg entlang der Staatsstraße 2259 ohne Anbindung am Ort. | - Einfahrtsgeschwindigkeiten verringern. - Keine Beleuchtung im Kreuzungsbereich vorhanden.| - Straßenbeleuchtung schaffen - Schlechte Einsicht am Einmündungsbereich der Ortsumgehung.| - Zufahrt KFZ- Werkstatt.| - Auf der linken Seite kein Fußweg vorhanden.| - Grundstückszufahrt Fam. Strebel. Starker landwirtschaftlicher Verkehr an der Kreuzung zur Ortsumgehung | - Schilderwald| - Kurz nach Ortseinfahrt Abbiegung in die Blumenstraße|Verkehrszählung1.Vorschlag : - Mit einer Verkehrsinsel und Überquerungshilfe - Straßenverlauf (Ortseinfahrtsrichtung) nach rechts verlegen (Straßenbreite 6,0m) - Verlängerung Radweg und Gehweg links zusätzlicher Gehweg rechts (Gehwegbreite 1,50m) - Flutgraben teilweise verrohren Diskussionspunkte: - Die Verkehrsinsel vor dem Kreuzungsbereich (Kläranlage-Ortsumgehung) anbringen - Parkplätze an der rechten Seite gegenüber Anwesen Strebel anbringen. 2. Vorschlag: - Flutgraben teilweise verrohren - Straßenverlauf nach rechts verlegen - Fuß- und Radweg auf der linken Seite - Straßenauslenkung ohne Überquerungshilfe für Fußgänger. Diskussionspunkte: - Überquerungshilfe für Fußgänger sollte vorhanden sein - Parkplätze an der rechten Seite anlegen - Gute Einsicht im Einmündungsbereich der Ortsumgehung. Vorschläge zur Gestaltung des Hauptortseingangs Ortsumgehung Richtung Stübach Bild Nr. 33Istzustand: Bild Nr. 33 - Umgehungsstraße anheben, damit die dahinterliegenden Anlieger Hochwasser frei sind. Veränderung: - Das Wasserwirtschaftsamt wird nicht bereit sein, das Überschwemmungsgebiet auffüllen zu lassen. Ortsdurchfahrt: Blumenstraße bis RadlertreffBild Nr. 40Bild Nr. 41Veränderung: Ortsdurchfahrt: Bild Nr. 40/41Bushaltestelle verlegen Parkbuchten anlegen Baumzeile auf der rechten Seite anbringen so wie sie auf dem Plan von Hr. Hammer (Architekt) zu sehen sind. Parkplätze für Anlieger schaffen.Zu Protokoll wurde gebracht den Straßenverlauf auf der rechten Seite mit hohen Bäumen und Grünflächen zwischen den Parkbuchten aufzulockern. BushaltestellenBild Nr. 42 Istzustand: 3 Bushaltestellen vorhandenVeränderung:- Haltestellen reduzieren und zentralisieren 1. Alternative - Eventuell Grundstück von Hr. Eckenbrecht (Scheune) erwerben und als Halteplatz mit Unterstellmöglichkeit gestalten. - Bei dieser Variante würde gleichzeitig ein nicht sehr ansehnliches Objekt neu gestaltet. - Ein und Ausstieg an der Hauptstraße links und rechts. 2. Alternative - Bushaltestelle am Radlertreff mit Unterstellmöglichkeit links vom Radlertreff (Richtung Münchsteinach) - Ein und Ausstieg an der Steigerwaldstraße links und rechts. Bei beiden Varianten muss im Vordergrund der Sicherheitsfaktor für die Kinder stehen.Dorfplatz Radlertreff1.Vorschlag : - Parkplätze links und vor dem Radlertreff - Brücke für Fußgänger über die Steinach auf der linken Seite anbringen. - Gehsteig an der Hauptstraße entlang und in die Einmündung der Steigerwaldstaße führen. - Gedenkstein versetzen nach rechts Insel in der Fahrbahnmitte (Steigerwaldstrasse) als Verkehrsberuhigung einbauen. Diskussionspunkte: - Parkplätze nur auf der linken Seite anlegen - Brückenübergang hängt vom weiterem Verlauf der Gehsteigführung in der Steigerwaldstraße ab. - Mit einer Insel in der Mitte wird die Straße zu breit. 2.Vorschlag : - Parkplätze nur links vom Radlertreff - Platz vor dem Radlertreff als Grünanlage mit quer durchlaufenden Fußweg anlegen. - Brücke für Fußgänger über die Steinach auf der rechten Seite anbringen. - Gedenkstein bleibt stehen Bushaltestelle links und rechts an der Steigerwaldstraße. Diskussionspunkte: - Fußgängerbrücke sollte links von der Brücke sein. - Brückenübergang hängt vom Verlauf der Gehsteigführung in der Steigerwaldstraße ab. - Gedenkstein versetzen - Unterstellmöglichkeit für Kinder schaffen. Dorfplatz RadlertreffDie Arbeitskreisteilnehmer waren sich einig, dass dieser Platz vor dem Radlertreff als Zentralplatz von Gutenstetten angesehen wird, und dementsprechend gestaltet werden muss, (z.B. mit Brunnen und Sitzgelegenheiten) so wie er auch schon auf alten Bildern zu sehen ist. Neugestaltung des Dorfplatzes Vorplatz bei Fam. WeningerBilder Nr. 86, 88 Istzustand : - Keine Ordnung der Parklätze - Freundlichere Gestaltung vom Platz - Gepflanzter Baum ist halb verdorrt. - Baum versetzen - Zu wenig Parkplätze - Kirchenweg (Fußweg) nicht ersichtlich Veränderung: - Parkplatzordnung einbringen - Platz neu gestalten - Einen oder zwei neuen Bäume pflanzen. - 4-5 Parkplätze anlegen. - So viele Parkplätze wie möglich anlegen - Kirchenweg anlegen und bepflanzen Da es im Arbeitskreis zu zwei unterschiedlichen Meinungsauffassungen der Parkplatzangebote am Vorplatz bei Weningers gekommen ist, wurde folgendes zu Protokoll gebracht. Vorschlag 1: So viele Parkplätze wie möglich am Platz einbringen, für Besucher von Gottesdiensten, Beerdigungen und Kirchenbesichtiger. Vorschlag 2: Platz mit ca. 5 Parkplätzen anlegen und teilweise begrünen. Zusätzlich im Umfeld noch Parkplätze schaffen (gegenüber Anwesen Gräßel 2 Parkplätze, links am Straßenrand nach der Steinachbrücke Richtung Münchsteinach 3 Parkplätze). HauptstraßeAls Beispiel wurde ein Fachwerkhaus von Reusch gezeigt wie es aussehen kann wenn es renoviert wurde. Da es in der Hauptstraße ähnliche Fachwerkhäuser gibt z.B. ( Radlertreff, Schelter, Procher und Gemeindehaus) könnte es eine eindrucksvolle Ansicht von der Steinachbrücke aus sein, sobald die Gebäude renoviert sind. Da der Arbeitskreis auf Privatgebäuden keinen Einfluss hat, sollten solche Beispiele der gesamten Bevölkerung bei einer öffentlichen Versammlung gezeigt werden, wo auch gleichzeitig Auskünfte über den Zuschuss zu erfahren sind. Anlage gegenüber bei Fam. FritzIstzustand: - alten Bachlauf ändern - Birken umschneiden Veränderung: - Bachlauf teilweise auffüllen - Birken teilweise umschneiden - Parkplätze anbringen Als Diskussionspunkt wurde gebracht, in dieser Grünanlage keine Parkplätze einzubringen, da befürchtet wurde, dass das Ansehen durch Parkplätze beeinträchtigt wird, obwohl es bestimmt Möglichkeiten gibt Parkpklätze so anzulegen, damit sie nicht zu sehr ins Augenlicht fallen.Anlage vor Fam. LudwigIstzustand: Bilder Nr. 46 - 49 - Keine Sitzgelegenheit vorhanden. - Dieser Platz sollte nicht zu sehr verändert werden. Veränderung: - Ruhebänke anbringen - Fußweg zu den Ruhebänken anlegen. - Parkplätze für Museum anlegen. - Zufahrt zur Flur Nr. 26 u. 30 ändern. Ortseinfahrt aus MünchsteinachVon der Ortseinfahrt kommend aus Münchsteinach wurde nur ein Vorschlag gezeigt mit einer Verkehrsinsel an der Einfahrt zum Sportplatzweg als Verkehrsberuhigung. Kirchenweg Veränderung: - Baumzeile am Bachlauf neu pflanzen - Unkrautbewuchs entfernen - Steinmauer restaurierenSteigerwaldstraße bis Kreuzung nach ReinhardshofenIstzustand: - Kein Gehsteig vorhanden - Straße hat einen Durchgangscharakter - Straße teilweise im schlechten Zustand - Engstellen in der Straßenführung - In wieweit hält die Steinachbrücke den heutigen Gegebenheiten stand. - Schwerer landwirtschaftlicher Verkehr - Pendler, Bahn und Schulbusverkehr - Frequentierung von Personen zum Gewerbegebiet - Briefkasten am falschen Platz Veränderung: - Ausbesserungsarbeiten durchführen - Verkehrszählung durchführen - Brückengeländer zum Ortsbild neu gestalten - Parkplätze bei Fam. Helfers zurückbauen - neuen Zentralen Platz für Briefkasten festlegen - Gehsteig rechts oder links anbringen Da im Arbeitskreis zwei Varianten zur Anbringung eines Gehwegs in der Steigerwaldstraße vorgestellt wurden, einigte man sich darauf den Vorschlag mit dem Gehweg auf der linken Seite in Richtung ortsauswärts zu favorisieren.Gehsteig WeigenheimSteigerwaldstraße ortsauswärtsIstzustand: - Durchfahrtsgeschwindigkeit 30 km ist angeordnet - Starke Steigung ortsauswärts - Pendler, Bahn und Schulbusverkehr - Verkehrsfluss von Richtung Haag und Reinhardshofen. - Kreuzungsbereich eventuell rechts vor links - Felsenkeller teilweise einsturzgefährdet Veränderung: - Laut StVO nicht möglich - 30 km auch durchsetzen - Guterhaltene Felsenkeller erhalten und teilweise begehbar machen, einsturzgefährdete Felsenkeller verschütten. - Stützmauer restaurieren - Eventuell Fußweg an der rechten Seite ortsauswärts anlegenDen Holzplatz an der der Ortseinfahrt von Richtung Haag verlegen und die Grünflächen neu gestalten.Kirchberg am PfarrhausIstzustand: - Zufahrt für Anlieger nicht ersichtlich - Keine geordneten Parkplätze vorhanden - Bewuchs an der Mauer hinter dem Brunnen sollte so wie er jetzt ist erhalten bleiben, als „Privatsphären Schutz" Veränderung: - Vorplatz neu gestalten und geordnete Parklätze anlegen. - Auflockerung durch Grünflächen - Brunnen am Pfarrhaus erhalten - Pfarrhäusla am Kirchberg neu gestalten - Zufahrten für Anlieger neu gestalten Kirchenplatz mit Umfeld Bei der Ortsbildgestaltung am Kirchplatz mit seinem Umfeld wurde Hr. Pfarrer Dr. Müller dazu eingeladen, der sich auch die Zeit nahm an der Sitzung teilzunehmen. Istzustand: - Am Vorplatz zwischen Kirche und dem Gemeindesaal sollte nichts verändert werden - Der Torbogen bei Schelters ist im Besitz der Kirchengemeinde - Der Kirchenverbindungsfußweg von der Hauptsraße zur Steigerwaldstraße ist im Besitz der Gemeinde, an ihm sollte ebenfalls nichts geändert werden. Veränderung: - Informationstafel mit befestigten Fußweg am Eingang vom Gemeindesaal anbringen - Torbogen vom Bewuchs befreien um einen freien Blick auf die Mauer zu erhalten - Blaues Schild für Fußgängerweg entfernen Einmündung Schulstraße mit Vorplatz Jugendtreff „Budn”Istzustand: - Einmündung Schulstraße/Hauptsraße schlechte Sicht - Kein durchgehender Fußweg vorhanden wegen der Engstelle bei Windsheimers - Einmündung in die Schulstraße zu breit - Unbefriedigende Parkplatzsituation im Bereich der Brauerei Veränderung: - Einmündungsbereich weiter Richtung Buden verschieben - Den Bereich der Einmündung verkleinern - Vor der Brauerei für Firmenfahrzeuge und Kunden, Parkplätze anlegen, in Höhe der Abfüllanlage u. d. Wohnhaus - Zwei Parkplätze im Bereich der Buden anlegen - Fußweg entlang der Buden anlegen Neue Fußgängerbrücke über die Steinach Was spricht für die Brücke: - gefahrloses überqueren für Kinder und Erwachsene, da Abseits der Staatstraße - Verbindung zum Kindergarten - da im Winter von den Räumfahrzeugen der Schnee von der Kreisstraße auf den Gehweg geräumt wird, wird das Benutzen vom Gehweg beeinträchtigt Was spricht gegen die Brücke: - Fußgängerbrücke liegt zu nahe an der Saatsstraßenbrücke - ist die Brücke Verkehrstechnisch erforderlich? - wie integriert sich die Brücke zum Ortsbild im Steinachbett - Dimension der Brücke Länge 26,0 m und Breite 3,45 mSchulstraße ab der Einmündung GartenstraßeIstzustand: - Altes Feuerwehrhaus mit Schlauchturm - Zufahrt Windsheimer zu den Garagen über die Schulstraße - Öffentliche Parkplätze (nicht nur für Dauerparker) - Fußweg auf der linken Seite (nicht durchgehend) - Container für Altglas Veränderung: - zum Anwesen Kraus auf der rechten Seite. - Zufahrt zu den Garagen über die Hofstatt ändern - Den freien Platz mit Grünflächen und Bäumen zur Geltung bringen - Parkplätze zurückbauen - Durchgehender Fußweg von der Hauptstraße bis Kontainerplatz verlegen - Parkplätze für LKW’s bereitstellenHofstatt, Stübacher Berg und GartenstraßeIstzustand: - Schlechte Einsicht im Kreuzungsbereich (Hofstatt) - Parkente Autos und LKW’s am Fahrbandrand - Keine Durchgehenden Fußwege vorhanden Veränderung: - Durchgehende Fußgängerwege anlegen - Hecken und Böschungen zurücknehmen - Verbot vom Parken aussprechen Ortseinfahrt von Stübach Istzustand: - Fußweg nicht bis Ortsende durchgehend - Schlechte Einsicht im Kreuzungsbereich - Anblick vom Fahrsilo (Karge Betonwand) - Wildverwuchs am Ortseingang Veränderung: - Hecken zurückschneiden - Fußweg bis zur Dorfumgehungsstraße verlängern - Silo mit Begrünung optisch aufwerten - Ortseingang freundlicher gestalten - Anbindung vom Radweg zum Ehesteg Blumenstraße Istzustand: - Versiegelter Flächenanteil zu groß - Gehweg links und rechts in unterschiedlicher Ausführung - Straße und Parkplatz zu breit angelegt Veränderung: - Flächenversiegelung zurücknehmen - Auflockerung durch Grünflächen (Bäume erhalten) - Gehwege neu gestalten - Parkplätze neu Ordnen (Pflasterrasensteine) - Rekonstruktion vom alten Dorfbrunnen Die Straßenbeleuchtungen sollten einheitlich und zum Ansehen des gesamten Ortsbildes beitragen. Der Arbeitskreis Ortsbildgestaltung Gutenstetten steht hinter der Dorferneuerung, da die Gemeinde so eine Gelegenheit nicht so schnell wieder bekommen wird, um das Gesamtbild vom Dorf aufzuwerten. Damit die nachkommende Generation nicht sagen kann, die Gemeinde habe alles verschlafen.   Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit  

      wappen icon | Kontakt | Impressum | Datenschutz | ©  2008 Layout & Ausführung Ott K.-H. *
Update:18.03.09 19:03